Klassische Ausstecher – Mürbeteig Kekse mit Marmelade

Klassische Ausstecher - Mürbeteig Kekse mit Marmelade

FÜR CA. 50-60 KEKSE

  • 400 g Mehl
  • 250 g Butter (eiskalt)
  • 1 Ei (Größe L)
  • 1 Packung Vanillezucker
  • 150 g Puderzucker (ist auch als Birkenzucker erhältlich)
  • 1 EL Kakao für dunkle Kekse
  • (wer mag kann noch etwas Zimt, Lebkuchengewürz oder Orangenzeste hinzufügen)

[ Beitrag enthält Werbung ] Klassische Ausstecher aus Mürbeteig gehören für mich immer zu den Standards an Weihnachten. Die Weihnachtsbäckerei wird bei uns jedes Jahr mit Mürbeteig Keksen in hell und dunkel eingeläutet, denn die Kinder (und auch die Großen) haben einfach den größten Spaß beim Ausstechen und dekorieren der leckeren Kekse. Dieses Jahr habe ich mir zudem tolle Teigrollen von langzeit.at zur Hilfe geholt, diese machen unglaublich schöne Muster und die Plätzchen sehen einfach super edel aus.

Die Butter in kleine Flöckchen schneiden. Alle Zutaten am besten mit einem Knethaken schnell zu einem glatten Teig kneten.

In Frischhaltefolie wickeln und mind. 1 Stunde im Kühlschrank kalt stellen.

Vor der Bearbeitung nochmals schnell mit den Händen durchkneten – nicht zu lange, damit der Teig nicht zu warm wird.

Mit einer normalen Teigrolle den Teig auf ca. 7 mm auswellen und mit Mehl bestäuben. Gewünschtes Muster aufrollen und anschließend mit unterschiedlichen Keksausstecher ausstanzen.

Plätzchen auf ein mit Backpapier ausgelegtes Blech legen, nochmals kalt stellen (das ist mein Tipp, damit die Kekse später die Form behalten und nicht verlaufen) und dann im vorgeheizten Backofen (Umluft) bei 140 C zwischen 8-12 Minuten backen.

Herausnehmen, abkühlen lassen und nach Belieben mit Marmelade füllen oder mit Schokolade bestreichen.

 

Hinweis: Dieser Artikel enthält Werbe-Links (Was bedeutet das?)
Ein Werbe-Link führt in meinem Fall zu langzeit.at. Ich empfehle Produkte ausschließlich, wenn ich sie selbst verwende und ich von ihnen überzeugt bin.
Mübteigkekse mit Marmelade
Teigrolle von Langzeit
Come On in My Kitchen

Tipp/Info

Mürbeteig mag es überhaupt nicht warm. Deshalb sollten alle Zutaten in sehr kaltem Zustand und zügig verarbeitet werden. Anschließend Ruhezeit im Kühlschrank einhalten.

Damit die Plätzchen beim Backen schön die Form behalten und die Muster nicht verlaufen, die Plätzchen nach dem Ausstechen nochmals kalt stellen!

Im Backofen bei geringerer Hitze lieber etwas länger backen. Dann werden sie perfekt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


Etwas suchen?